Haus auswählen

Die Auswahl eines geeigneten Ferienhauses in Westjütland

(rh) Beim Lesen diverser Reiseberichte im Internet ist mir aufgefallen, dass manch ein Feriengast mit über­zogenen Erwartungen in den Dänemarkurlaub nach Westjütland reist.
Westjütland ist weder die Karibik noch „All Inclusive Mallorca“. Insbesondere gibt keine Wettergarantie für das im Allgemeinen milde Klima an Jütlands Westküste. Deshalb hat das richtig ausgewählte Ferienhaus einen nicht unerheblichen Anteil an der Ferienfreude. Denn möglicherweise müssen Sie über zwei oder drei Wochen auch tagsüber längere Zeitabschnitte gemeinsam im Haus verbringen.

Was man bei der Auswahl des Ferienhauses beachten sollte

Aufteilung der Räume und genügend Wohnfläche

Stimmen Sie die Hausgröße nicht nur auf die Personenzahl, sondern auch auf die Interessen und das Alter der Mitreisenden ab. Schlafräume mit zwei Etagenbetten, also 4-Bett Räume, die man vor allem in älteren Ferienhäusern findet, kann man bei zu geringer Größe auch bei der Belegung mit nur einer Person nicht wirklich als Rückzugsraum nutzen.

Gerade bei recht geringen Wohnflächen der sehr gemütlichen kleineren Häuser muss der kombinierte Wohn- und Essraum mit Küchenecke als Aufenhaltsraum für alle Mitreisenden herhalten. In diesem Raum befinden sich dann auch noch der Fernseher und das Radio. Dies kann recht hinderlich bei der Wahrnehmung individueller Interessen sein. 

Hinweis:
Während in Deutschland bei der Kommunikation von Wohnflächen eine Verordnung und ggf. 2 DIN-Normen beachtet werden müssen, wird als Wohnfläche bei dänischen Ferienhäusern meistens eine einfach aus den Außenmaßen der Häuser ermittelte Fläche kommuniziert. Damit zählen Nebenräume, Innenmauern, Schrägen und Wandverkleidungen möglicherweise mit zur im Prospekt angegebenen Wohnfläche.
Damit konnte ich über 30 Jahre leben. 
Über uns Deutsche kann man nur schmunzeln, eine der bei uns immer noch als Stand der Technik bei der Nutzflächenermittlung verwendete DIN-Norm wurde bereits 1989 ersatzlos gestrichen.