Restaurants

Auswärts Essen in Westjütland
Restaurants | Fastfood

(rh) Die wohl bekannteste kulinarische Spezialität Dänemarks ist das Smørrebrød, ein reichhaltig und phantasievoll mit Fisch, Fleisch oder Ei belegtes dünnes mit Butter bestrichenes Misch- oder Vollkornbrot. Gegessen wird es vor allem um die Mittagszeit.
Ein wesentlicher Teil der Gastronomie Dänemarks konzentriert sich auf FastFood, Hot Dogs und Burger. Aber Westjütland bietet Ihnen kulinarisch mehr, als nur Smørrebrød und Hot Dogs. Es gibt in Westjütland  eine Vielzahl von „richtigen“ Restaurants, einige davon mit einer langen traditionsreichen Geschichte.

Die 3 Mahlzeiten
Morgenmad – Frokost – Middagsmad

Foto:(C) Christina Birch, VisitDenmark

In Dänemark wird „normal“ gefrühstückt, diese Mahlzeit heißt Morgenmad. Die Mittagsmahlzeit ist meistens ein kaltes Gericht und wird  als Frokost bezeichnAet. Und zum Abend wird warm gegessen, diese Mahlzeit heißt sinnigerweise Middagsmad. Das Middagsmad wird oft so reichlich zubereitet, dass noch genügend gegartes Fleisch oder Fisch übrig bleibt, um am nächsten Tag Mittags zum kalten Frokost verarbeitet zu werden.

Frühstücken werden Sie wohl in Ihrem Ferienhaus. Ihre Hauptmahlzeit Mittags- oder Abends können Sie in einem der Restaurants in Westjütland genießen. Das Preisniveau können Sie unseren untenstehenden Links zu Speisekarten einiger Lokale entnehmen.


Wichtiger Hinweis:
Unsere (verlinkten) Informationen sind manchmal nicht vollständig und auch nicht immer aktuell. Prüfen Sie die Aktualität der Infos durch den Besuch der Webseite des Restaurants. Bei den verlinkten Speisekarten beachten Sie bitte, dass Sie sich vor einem geplanten Abendbesuch eines Restaurants nicht irrtümlich in der Frokostmenue (Mittagskarte) über das Preisniveau informieren.


Preisniveau der Restaurants in Westjütland

Nach  möglicherweise nicht mehr aktuellen Angaben von visitdenmark.dk schwanken die  Kosten für ein Abendessen für zwei Personen je nach Lage, Standard und Service des Lokals zwischen 200 Kronen (ca. 28 Euro) und über 1.000 Kronen (ca. 140 Euro).

In einem Restaurant der mittleren Preisklasse auf dem Land findet man nach den, wie schon erwähnt, etwas älteren Informationen von visitdenmark.dk folgendes Preisniveau vor:

  • 3-Gänge-Menü
    175 kr.  – 400 kr. = 24 EUR – 55 EUR
  • 1 Flasche Hauswein
    125 kr.  – 195  kr. = 18 EUR – 27 EUR
  • 1/2 Liter Faßbier
    30 kr. – 40 kr. =
    4 EUR – 5,50 EUR
  • 1 Tasse Kaffee  
    8  kr. – 20 kr.   = 1 EUR – 2,25 EUR
  • 1 Glas Limo 
    13 kr. – 15 kr.  = 1,75 – 2,00 EUR
Wie auch in Deutschland bieten viele Lokale Ihrer Mittagsgerichte günstiger als die Abendgerichte an.
Die Mittagskarte wird Frokostmenue, die Abendkarte meistens Aftenmenue genannt.

Preisniveau der Fast-Food Restaurants in Dänemark

In Jütland gibt es viele kleinere Fastfood-Restaurants, die unterschiedlichste Burger-, Würstchen- und Hähnchenkreationen anbieten. In einigen  größeren Orten findet man Filialen der internationalen Systemgastronomie. Das Preisniveau der dänischen Fastfoodlokale ist etwas höher, als das der internationalen Fastfoodketten in Deutschland. 

Das Preisoptimum erreicht man bei der Bestellung eines Menues bestehend aus z.B. Burger, Pommes Frites und Getränk. Majonaise, Ketchup oder Remoulade für die Pommes Frites gibt es in der Regel kostenlos.

Auch wenn man sich zu Hause sehr gesund und fettarm ernährt, darf man die schmackhaften dänischen Jumbo-Burger kosten. Denn von nur einem Hamburger kann man kein Fettwanst werden.


Links zu den Speisenkarten einiger Restaurants in Westjütland

Bei den unten aufgeführten Lokalen haben wir eine Online-Menükarte gefunden.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Die Links haben wir zuletzt im Frühjahr 2017 geprüft.