Natur

Die Natur an Dänemarks Westküste

(rh) Abwechslungsreich und rauh ist Westjütlands Natur. Die Landschaft wird geprägt durch Wiesen, Heide und Waldgebiete. Eine fast durchgängige Dünenreihe unterschiedlicher Höhe und Breite trennt das Binnenland vom breiten Sandstrand.
Im Süden Westjütlands, von der Tonderner Marsch an der Grenze zu Deutschland bis in die Gegend nördlich von Esbjerg, wird die Festlandsküste durch die vorgelagerten Inseln Romø, Mondø, Fanø, die Halbinsel Skallingen und das Wattenmeer (Vadehavet) geprägt. Seit 2010 ist dieses Gebiet, das zu den wichtigsten Feuchtgebieten der Welt zählt, als Nationalpark Wattenmeer ausgewiesen. Nördlich davon gibt es weder Inseln noch Wattenmeer. Dort ist die von Dünen geprägte westjütländische Küste der Westküste der südlicher gelegenen beliebten deutschen Ferieninsel Sylt sehr ähnlich. Geomorphologisch handelt es sich um eine typische Ausgleichsküste mit vorgelagerten Sandbänken. Die Landschaft im Ferienhausgebiet Husby Klit / Vedersø Klit / Vester Husby wird geprägt von Nadelgehölzen und den allgegenwärtigen weiß und rosa blühenden Wildrosenbüschen, die oftmals als Blickschutzhecke angepflanzt werden. Vor den Dünen befindet sich landeinwärts ein breiter Heidestreifen.


Das Wetter an der Nordseeküste in Dänemark

Durch die vom Golfstrom beeinflusste Nordsee hat Westjütland ein gemässigtes Küstenklima. Das Wetter ist wechselhaft, die Sommer sind eher nicht sehr heiß und die Winter nie wirklich kalt.
Die globale Klimaänderung der letzten Jahre hat Dänemark jedoch einige ungewöhnlich lange und warme Sommer beschert. Die schweren Nordseestürme im Spätherbst und Winter üben rohe Gewalt auf die durch Dünen und vorgelagerte Sandbänke geschützte jütländische Küste aus.

… lesen Sie hier mehr über das Wetter in Jütland


Die Nordsee in Dänemark

Mädchen in der Brandung
Mädchen in der Brandung

Die erfrischende Nordsee, die hier in Westjütland zu den saubersten Küstengewässern Europas zählt, zeigt sich fast täglich mit einem anderen Gesicht. Mal ruhig und plätschernd, dann mit rythmischen Wogen, oder auch mal brausend und tosend.

lesen Sie hier mehr über die dänische Nordsee


Der Strand und die Dünen an der Nordseeküste in Dänemark

Fast in jeden Reisekatalog findet man das Foto einer Gruppe, die die Dünen an der dänischen Nordseeküste überquert. Es ist schon beeindruckend. Am Fuß der Dünen hört man nur das sanfte Wogen der Nordsee. Weiter oben auf den Dünen weht dann ein erfrischender Wind und man kann weit über den Strand und das Meer schauen.

lesen Sie hier mehr über die dänische Nordseeküste


Das Reizklima an der Nordseeküste in Dänemark

Die äußeren Reize Wetter, Salzwasser und Luft wirken sich positiv auf die Gesundheit aus.

lesen Sie hier mehr über das gesunde Klima in Westjütland


Traumhafte Sonnenuntergänge in Westjütland

Die dänische Westküste ist für ihre traumhaften Sonnenuntergänge bekannt.

lesen Sie hier mehr über den Sonnenuntergang an Dänemarks Nordseeküste in Westjütland


Die Heide prägt das Landschaftsbild Jütlands

Nicht nur vor der Binnenseite der Dünen, sondern fast überall in Jütland finden sich Sandheidegebiete mit der typischen Vegetation.

lesen Sie hier mehr über die Heide in Westjütland